PROLOEWE. Netzwerk der LOEWE-Forschungsvorhaben

Was geschieht in Hessens Spitzenforschung? Mit welchen Fragestellungen beschäftigen sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, und was wollen sie erreichen? Die LOEWE-Forschungsvorhaben haben sich zu ProLOEWE zusammengeschlossen: Sie wollen gemeinsam über ihre Aktivitäten informieren und kurze Wege zu ihrer Forschung schaffen.

Alle

nächsten Termine

Sep2019

Prototyp für ein „Lab-on-a-Chip-System“ von Forschungsgruppen iNAPO entwickelt

Die Forschungsgruppen von Wolfgang Ensinger, Professor für Materialwissenschaften, und Helmut Schlaak, Professor für Elektrotechnik und Informationstechnik an der TU Darmstadt, haben im Rahmen des LOEWE Schwerpunkts iNAPO einen Prototyp für ein „Lab-on-a-Chip-System“ entwickelt, das Substanzen mit Sensoren aus synthetischen Nanoporen erfasst. Inspiriert wurden die Wissenschaftler dabei von der Natur.
Wer heute Laborwerte zur Diagnostik einer Erkrankung oder deren Verlaufskontrolle nutzen will oder die Belastung von Abwässern mit Pflanzenschutzmitteln oder Medikamenten testen möchte, muss die Proben fast immer ins Labor schicken und auf die Ergebnisse warten. Das kostet Zeit. Ein „Lab-on-aChip-System“ bestimmt die Werte noch während des Besuchs beim Arzt oder am Probenort. Checkkartengroß und mit der Funktionalität eines Labors arbeiten diese Systeme schneller, kostengünstiger und mit weniger Aufwand als ein klassisches Labor, allerdings müssen sie auch genauso präzise, robust und zuverlässig sein. 


LOEWE-Forschungsschwerpunkt iNAPO Prof. Dr. Wolfgang Ensinger Telefon: 06151/16–21992 E-Mail: ensinger@ma.tu-darmstadt.de www.inapo.tu-darmstadt.de

Auf dem Bild zu sehen: 

Professor Wolfgang Ensinger und Ivana Duznovic begutachten ihr hochsensibles Produkt: einen Chip mit Sensoren aus synthetischen Nanoporen. Foto: Katrin Binner

Okt2019

re/set mobility design - Shaping Future Mobility! internationale Designkonferenz I HfG Offenbach

»re/set mobility design« ist eine internationale Designkonferenz am 7. und 8. November 2019, veranstaltet vom LOEWE-Schwerpunkt IDG an der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach.

Die Vorträge der Konferenz werden von internationalen, zukunftsorientierten und visionären Expert_innen aus den Bereichen Mobilitätsdesign, Infrastruktur und Architektur gehalten. Carlo Ratti (MIT Senseable Lab/USA) wird zudem am 7. November eine Keynote halten.

»Wie trägt Design zu einer Entwicklung von nachhaltigen Mobilitätssystemen bei« wird das zentrale Thema der Konferenz sein.

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst mit Staatsministerin Frau Angela Dorn ist Schirmherrin und empfängt die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit einem Grußwort.

Die Website des LOEWE-Schwerpunkts (www.project-mo.de) wird im Moment ständig aktualisiert - dort finden Sie in Kürze die vollständige Agenda und Informationen der Referent_Innen!

Nov2019

"Antagonismen in neutestamentlichen Texten"

Tagung im Rahmen des LOEWE-Schwerpunkts "Religiöse Positionierungen in jüdischen,  christlichen und muslimischen Kontexten"   

Frankfurt am Main, 6.-8.November 2019

Im Rahmen des Frankfurter LOEWE-Schwerpunkts "Religiöse Positionierungen in jüdischen, christlichen und muslimischen Kontexten" als Beitrag des neutestamentlichen Teilprojekts  "Positionierung  durch  Schrift"  findet  eine  Expertinnentagung  zum Thema  "Antagonismen  in  neutestamentlichen  Texten"  statt.  Der Fokus der Beiträge  soll  auf  der Fragestellung  liegen,  welche  Konflikte  in  neutestamentlichen  Texten  explizit  und/oder  implizit ausgetragen  werden,  auf  welchen  Ebenen  diese  liegen  und  wie  sie  beschrieben  und  auch  klassifiziert werden  können. Damit soll der Versuch  unternommen  werden,  die  Engführung  auf  binär  strukturierte extratextuelle  Fragestellungen  nach  etwaigen  "Gegnern"  für  die  komplexere  intratextuelle  Fragestellung nach   im   Text   wahrnehmbaren Konfliktkonstellationen zu öffnen, die nicht nur   Rivalitäten   und Feindschaften    betreffen können, sondern auch Werte, soziale, politische oder    theologische Überzeugungen in den Blick nehmen.


Mittwoch, 6. November(Campus Westend, Casino 1.801 )18 – 20 Uhr: Öffentlicher Vortrag Eckart   Reinmuth (Rostock): Konfligierende Positionierungen – Antagonismen in neutestamentlichen Texten

abonnieren

ProLoewe News

Ausgabe 02.2019

Ausgabe 02.2019

Themen

Wie weit die Forschung nach drei Jahren LOEWE-Förderung fortgeschritten ist Präsentiert BAMP! in einer Konferenz im November nicht nur anhand von hochkaratigen Vorträgen, sondern auch mit handfesten Experimenten. re/set MOBILITY DESIGN: SHAPING FUTURE MOBILITY Welche Rolle nimmt Design bei der Nutzung zukünftiger Mobilitätssysteme ein? – diese Frage diskutieren Expertinnen und Experten auf Einladung des LOEWE-Schwerpunkts „Infrastruktur – Design – Gesellschaft“ im Rahmen einer Konferenz.

ProLOEWE persönlich

Außerdem: ProLOEWE persönlich über Professor Peter Haslinger.

Download

Nächste Ausgabe

ProLOEWE-NEWS erscheint im November 2019