PROLOEWE. Netzwerk der LOEWE-Forschungsvorhaben

Was geschieht in Hessens Spitzenforschung? Mit welchen Fragestellungen beschäftigen sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, und was wollen sie erreichen? Die LOEWE-Forschungsvorhaben haben sich zu ProLOEWE zusammengeschlossen: Sie wollen gemeinsam über ihre Aktivitäten informieren und kurze Wege zu ihrer Forschung schaffen.

Alle

nächsten Termine

Okt2019

Martin-Buber-Vorlesung zur jüdischen Geistesgeschichte und Philosophie

Die Martin Buber Professur für Jüdische Religionsphilosophie lädt am 31. Oktober 2019 zur Martin-Buber-Vorlesung zur jüdischen Geistesgeschichte und Philosophie, ab 18 Uhr in den Casino Festsaal des Campus-Westend der Goethe-Uni in Frankfurt ein. Anlässlich des 30jährigen Jubiläums der Professur wird Prof. Dr. Christian Wiese, Sprecher des LOEWE Schwerpunkts Religiöse Positionierung (RelPos) und seit 2010 Inhaber der renommierten Martin-Buber-Professur für Jüdische Religionsphilosophie an der Goethe Universität, den unterschiedlichen Facetten des Wirkens Martin Bubers in Frankfurt nachgehen. In seinem Vortrag mit dem Titel „Biblischer Humanismus in dunkler Zeit: Martin Bubers Wirksamkeit in Frankfurt in der Weimarer Republik und in der Nazi-Zeit“,  beleuchtet er die Zeit vor Bubers erzwungener Emigration nach Palästina 1938 und reflektiert dabei auch über Grundelemente seines Nachdenkens über die biblische Fundierung von Humanität.

Im Rahmen dieser Vorlesung zur jüdischen Geistesgeschichte und Philosophie präsentieren weitere internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre neuesten Forschungsergebnisse auf den Gebieten „Jüdische Geistes- und Kulturgeschichte“, „Jüdische Religionsphilosophie“ und „Beziehungen des Judentums zu Christentum und Islam“.

18 - 20 Uhr, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Campus Westend, Casino Festsaal 823

Nov2019

"Antagonismen in neutestamentlichen Texten"

Tagung im Rahmen des LOEWE-Schwerpunkts "Religiöse Positionierungen in jüdischen,  christlichen und muslimischen Kontexten"   

Frankfurt am Main, 6.-8.November 2019

Im Rahmen des Frankfurter LOEWE-Schwerpunkts "Religiöse Positionierungen in jüdischen, christlichen und muslimischen Kontexten" als Beitrag des neutestamentlichen Teilprojekts  "Positionierung  durch  Schrift"  findet  eine  Expertinnentagung  zum Thema  "Antagonismen  in  neutestamentlichen  Texten"  statt.  Der Fokus der Beiträge  soll  auf  der Fragestellung  liegen,  welche  Konflikte  in  neutestamentlichen  Texten  explizit  und/oder  implizit ausgetragen  werden,  auf  welchen  Ebenen  diese  liegen  und  wie  sie  beschrieben  und  auch  klassifiziert werden  können. Damit soll der Versuch  unternommen  werden,  die  Engführung  auf  binär  strukturierte extratextuelle  Fragestellungen  nach  etwaigen  "Gegnern"  für  die  komplexere  intratextuelle  Fragestellung nach   im   Text   wahrnehmbaren Konfliktkonstellationen zu öffnen, die nicht nur   Rivalitäten   und Feindschaften    betreffen können, sondern auch Werte, soziale, politische oder    theologische Überzeugungen in den Blick nehmen.


Mittwoch, 6. November(Campus Westend, Casino 1.801 )18 – 20 Uhr: Öffentlicher Vortrag Eckart   Reinmuth (Rostock): Konfligierende Positionierungen – Antagonismen in neutestamentlichen Texten

re/set mobility design - Shaping Future Mobility! internationale Designkonferenz I HfG Offenbach

»re/set mobility design« ist eine internationale Designkonferenz am 7. November 2019 um 18 Uhr und am 8. November 2019 um 20 Uhr, veranstaltet vom LOEWE-Schwerpunkt IDG an der Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach.

Die Vorträge der Konferenz werden von internationalen, zukunftsorientierten und visionären Expert_innen aus den Bereichen Mobilitätsdesign, Infrastruktur und Architektur gehalten. Carlo Ratti (MIT Senseable Lab/USA) wird zudem am 7. November eine Keynote halten.

»Wie trägt Design zu einer Entwicklung von nachhaltigen Mobilitätssystemen bei« wird das zentrale Thema der Konferenz sein.

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst mit Staatsministerin Frau Angela Dorn ist Schirmherrin und empfängt die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit einem Grußwort.

Die Website des LOEWE-Schwerpunkts (www.project-mo.de) wird im Moment ständig aktualisiert - dort finden Sie in Kürze die vollständige Agenda und Informationen der Referent_Innen!

BAMP!-Konferenz 2019 an der TU Darmstadt

Im Rahmen des LOEWE-Projekts BAMP!  findet am 7. November 2019 an der TU Darmstadt die „Bauen mit Papier Konferenz“ statt. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler präsentieren nicht nur ihre theoretischen Forschungsergebnisse der letzten drei Jahre, sondern zeigen auch, was sie mit Papier als Arbeits- und Baumaterial geschaffen haben. Drei Papierkonstruktionen werden den Elemente Wasser, Feuer und Wind ausgesetzt, um die Robustheit und das Potenzial des Werkstoffes von Morgen unter Beweis zu stellen. Weiterhin gibt es spannende Vorträge zum Thema, bei denen das Publikum eingeladen ist, mitzudiskutieren.

LOEWE-Schwerpunkt IDG auf der Hypermotion 2019

Im Rahmen der Hypermotion 2019 in Frankfurt am Main ist der LOEWE-Schwerpunkt „Infrastruktur – Design – Gesellschaft“/project-mo.de vom 26. bis 28. November als Aussteller der HOLM (House of Logistics and Mobility) auf dem Hessischen Gemeinschaftsstand vertreten. project-mo.de präsentiert seine bisher bereits erlangten Lösungsansätze zu der Frage, wie ein zeitgemäßes und umweltfreundliches Mobilitätsverhalten im Rhein-Main-Gebiet vorangetrieben werden kann.

Prof. Dr. Kai Vöckler, Sprecher des LOEWE-Schwerpunkts, spricht am 28.11. ab 10 Uhr gemeinsam mit Uli Molter (Leiter Verkehrsplanung Stadt Oberursel) über „Die Bedeutung des Mobility Hubs für die Zukunft des Verkehrs und die Aufgabe der Gestaltung“.

 

26.11. - 28.11.19: Hypermotion 2019 in Frankfurt am Main

abonnieren

ProLoewe News

Ausgabe 02.2019

Ausgabe 02.2019

Themen

Wie weit die Forschung nach drei Jahren LOEWE-Förderung fortgeschritten ist Präsentiert BAMP! in einer Konferenz im November nicht nur anhand von hochkaratigen Vorträgen, sondern auch mit handfesten Experimenten. re/set MOBILITY DESIGN: SHAPING FUTURE MOBILITY Welche Rolle nimmt Design bei der Nutzung zukünftiger Mobilitätssysteme ein? – diese Frage diskutieren Expertinnen und Experten auf Einladung des LOEWE-Schwerpunkts „Infrastruktur – Design – Gesellschaft“ im Rahmen einer Konferenz.

ProLOEWE persönlich

Außerdem: ProLOEWE persönlich über Professor Peter Haslinger.

Download

Nächste Ausgabe

ProLOEWE-NEWS erscheint im November 2019