PROLOEWE. Netzwerk der LOEWE-Forschungsvorhaben

Was geschieht in Hessens Spitzenforschung? Mit welchen Fragestellungen beschäftigen sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, und was wollen sie erreichen? Die LOEWE-Forschungsvorhaben haben sich zu ProLOEWE zusammengeschlossen: Sie wollen gemeinsam über ihre Aktivitäten informieren und kurze Wege zu ihrer Forschung schaffen.

Alle

nächsten Termine

Okt2020

„Vollgesogen von Theologie“ – LOEWE-RelPos organisiert literarische Soirée zu Walter Benjamin

Der jüdische Philosoph, Schriftsteller und Kulturkritiker Walter Benjamin gilt heute als faszinierender Denker der Zwischenkriegszeit. Er reiste viel und setzte sich mit jüdischem Messianismus sowie Marxismus auseinander bis er ab 1933 stets auf der Flucht vor Nazitruppen war. Nach einem längeren Aufenthalt in Frankreich und einem erneuten Fluchtversuch nach Spanien fand Walter Benjamin im katalonischen Portbou einen tragischen Tod.

Der LOEWE-Schwerpunkt „Religiöse Positionierung“ (RelPos) lädt in Kooperation mit der Katholischen Akademie Rabanus Maurus anlässlich des 80-jährigen Todestags von Walter Benjamin zu einer literarischen Soirée am 8. Oktober 2020 um 19:30 Uhr ins Haus am Dom in Frankfurt am Main ein. Die beiden Professoren Dr. Daniel Weidner vom Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin und Dr. Christian Wiese, Sprecher des LOEWE-Schwerpunkts RelPos und Inhaber der Martin-Buber-Professur in Frankfurt am Main, schaffen, begleitet von Gespräch und Musik, einen atmosphärischen Zugang zu Walter Benjamins Werken.

Bei Interesse wird um telefonische Anmeldung (069 80087180) oder per Mail bei der Katholischen Akademie Frankfurt gebeten.

Walter Benjamin heute: „Vollgesogen von Theologie“ Literarische Soirée

08. Oktober 2020

19:30 – 22.00 Uhr

Haus am Dom

Domplatz 3

60311 Frankfurt am Main

 

LOEWE-Zentrum TMP veranstaltet Rheumatologie-Fortbildung

Das LOEWE-Zentrum Translationale Medizin und Pharmakologie (TMP) lädt vom 22. bis 24. Oktober 2020 zur interdisziplinären Fortbildungsveranstaltung „Exzellenz-Kurs SPA – Psoriasis-Arthritis und axiale Spondyloarthritis“ ins Rhein-Main-Gebiet ein. 

Spondyloarthritiden sind eine große Gruppe rheumatischer Erkrankungen. Dabei tauchen die axiale Spondyloarthritis und die Psoriasis-Arthritis als häufigste Form der Rheuma-Erkrankungen auf. In den letzten Jahren konnten auf diesen Gebieten zum einen durch die Forschung, zum anderen durch Erkenntnisse des Wirkspektrums medikamentöser Therapien enorme Fortschritte gemacht werden.

Neben lehrreichen Vorträgen aus dem Bereich der Rheumatologie steht bei dem Kurs der persönliche Austausch zwischen Teilnehmern und Referenten im Vordergrund und bietet so viele persönliche, praktische Erfahrungen und Alltagstipps für die Teilnehmer. 

Bei Interesse können Sie sich hier anmelden. 


Exzellenz-Kurs SPA – Psoriasis-Arthritis und axiale Spondyloarthritis

22.-24. Oktober 2020

Lufthansa Training & Conference Center Seeheim

Lufthansaring 1

64342 Seeheim-Jungenheim


Unsterbliche Ideen für ein ewiges Leben – Prof. Dr. Johannes Kabisch und Prof. Dr. Alfred Nordmann, Wissenschaftler des LOEWE-Schwerpunkts CompuGene, organisieren am 28. Oktober von 10 bis 1

Gibt es ewige Ideen oder Ideen für die Ewigkeit? Diese Frage kann niemand abschließend beantworten, aber jede Idee hat grundsätzlich das Potenzial dafür und die Sehnsucht nach dem ewigen Leben begleitet die Menscheit seit jeher. Und auch in der Wissenschaft geht der Begriff der Unsterblichkeit weit über Visionen von Nano- und Biotechnologie, künstlicher Intelligenz und Gentechnik, Kryonik und Robotik hinaus. Wie und vor allem wann lässt sich Unsterblichkeit erlangen? Beim „Marktplatz der unsterblichen Ideen für ewiges Leben“ sollen die verschiedenen Fragen und Konzepte zu Unsterblichkeit und ewigem Leben diskutiert werden.

Die Wissenschaftler Professor Dr. Alfred Nordmann und Professor Dr. Johannes Kabisch des LOEWE-Schwerpunkts CompuGene organisieren die hybride Tagung. Gemeinsam laden sie am 28. Oktober von 10 bis 16 Uhr im Schader-Forum in Darmstadt zum „Marktplatz der unsterblichen Ideen für ewiges Leben“ ein. Auf dem Programm stehen parallel laufende Sessions mit Präsentationen von Kunstwerken, Filmen und Musik sowie zahlreiche Vorträge und Diskussionsrunden. Die teilnehmenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern kommen aus unterschiedlichen Fachdisziplinen, um die Themen Unsterblichkeit und ewiges Leben aus verschiedenen Blickrichtungen zu beleuchten.

Die Schader-Stiftung und die Technische Universität Darmstadt laden zu einer Veranstaltung mit dem Ziel der Wissenschaftskommunikation und einem spielerischen Wettbewerb ein. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts „Eternal Cell“ der Förderlinie „Leben!“ statt, das von der VolkswagenStiftung unterstützt wird. Hintergrund und Anlass für diese Auseinandersetzung bietet ein biowissenschaftliches Forschungsvorhaben der TU Darmstadt gemeinsam mit der Max-Planck-Forschungsstelle für die Wissenschaft der Pathogene, in dem Zellen ohne Replikation hergestellt werden. Untersucht wird unter anderem, ob solche Zellen potenziell ewig leben könnten.

Am Ende der Tagesordnung steht der Launch der App „Eternal Cell“.

Die Teilnahme kann vor Ort oder via Livestream erfolgen. In beiden Fällen wird um Anmeldung bis zum 23. Oktober 2020 wird gebeten.

Marktplatz der Ideen

28. Oktober 2020, 10-16 Uhr

Schader-Forum

Goethestraße 2

64285 Darmstadt

und online


Nov2020

5.-7. November: Architecture_Metaphor – LOEWE-Schwerpunkt Architekturen des Ordnens organisiert internationale online Jahresabschlusskonferenz

„Eine Säule der Gesellschaft“, „sich hinter einer Fassade verstecken“ oder „ein Gedankengebäude bauen“ – das sind nur drei von vielen Beispielen architektonischer Metaphern, die wir täglich benutzen. Doch auch innerhalb der Architektur und Urbanistik werden Metaphern als Werkzeug verwendet, um zum Beispiel Entwurfskonzepte zu diskutieren. Oft ist uns aber die Verwendung dieser Metaphern in diesem Moment gar nicht unbedingt bewusst.

Mit Beispielen von Metaphern aus dem Bereich der Architektur und der Frage in welcher Art und Weise Architektur als Ordnungspraxis in Wechselwirkung mit gesellschaftlichen und disziplinären Strukturen, Ordnungen und Wissensbeständen steht, beschäftigen sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des LOEWE-Schwerpunkts ‚Architekturen des Ordnens‘ in ihrem ersten Projektjahr. Auch auf ihrer Jahresabschlusskonferenz „Architecture_Metaphor“, die vom 5. bis 7. November 2020 online stattfinden wird, stehen diese Fragen im Mittelpunkt des Diskurses. Neben der Relevanz von Metaphern in der Wissensproduktion von Architektur und Urbanistik soll die Verwendung architektonischer Metaphern in anderen Disziplinen wie Philosophie, Naturwissenschaften, Informationswissenschaften oder politischer Theorie beleuchtet werden.

Für die Teilnahme an der Konferenz ist eine Anmeldung bis zum 20.10.2020 unter https://www.architecture-metaphor.org/register notwendig.


abonnieren

ProLOEWE NEWS

Ausgabe 02.2020 / August

Themen

Auch die LOEWE-Vorhaben engagieren sich im Kampf gegen die Corona-Pandemie. In der aktuellen Ausgabe der ProLOEWE NEWS berichten Sie über ihre aktuellen Forschungsarbeiten. Lernen Sie außerdem den neuen Geschäftsführer von LOEWE-ALLEGRO kennen.

ProLOEWE persönlich

Unter ProLOEWE persönlich finden Sie ein Portrait von Juniorprofessorin Dr. Ulrike Kramm, die im Rahmen des LOEWE-Schwerpunkts FLAME an ressourcenschonenden Lösungen für Energieanwendungen forscht.

Download

Nächste Ausgabe

Die nächste ProLOEWE NEWS erscheint im November 2020