Übersicht

Loewe-Vorhaben

Nukleare Photonik Lasererzeugte Teilchenstrahlen für Grundlagen und Anwendungen

Im LOEWE-Schwerpunkt „Nukleare Photonik“ untersuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Darmstadt, wie moderne Lasersysteme verwendet werden können, um neuartige Teilchenquellen zu entwickeln und experimentell zu nutzen.  Ihre Arbeit verbindet Lasertechnik, Beschleunigerforschung und Kernphysik.  Neue Quellen intensiver Neutronen- und Gammastrahlen gestatten neue Erkenntnisse zum Aufbau der Materie und versprechen großes Anwendungspotenzial in Forschung und Entwicklung, in Industrie und Technik.  Mit dem neuen LOEWE-Schwerpunkt Nukleare Photonik wird ein internationales Zentrum für Forschung und Lehre in diesem neuen Feld begründet.  Die Expertise der eng zusammenarbeitenden Gruppen basiert auf der Forschungsinfrastruktur vor Ort, besonders dem Hochleistungslaser PHELIX am GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung und dem supraleitenden Elektronenbeschleuniger S-DALINAC an der TU Darmstadt.  Studierende und Partner in Industrie und Wissenschaft werden im LOEWE-Schwerpunkt einen akademischen Zugangspunkt zur Forschung in Nuklearer Photonik auf der ganzen Welt finden, vor allem für gemeinsame Experimente an lokalen und internationalen Großforschungseinrichtungen wie der europäischen Extreme Light Infrastructure.

LOEWE-Schwerpunkt

Partner

  • Technische Universität Darmstadt
  • Assoziierter Partner: Extreme Light Infrastructure: ELI-Beamlines (CZ), ELI-Nuclear Physics (RO)

Fachrichtungen

  • Laserphysik
  • Strahlenphysik
  • Beschleunigerphysik
  • Kernphysik

Förderzeitraum

seit 2019

Sprecher

  • Professor Dr. Markus Roth

Standorte

  • Darmstadt

Weiterführende Informationen