Übersicht

Loewe-Vorhaben

Diffusible Signals Impact of diffusible signals at human cell-microbe interfaces

© Christina Mühlenkamp

Bakterielle Infektionskrankheiten gehören weltweit zu den häufigsten Todesursachen. Seit etwa 100 Jahren stehen mit den Antibiotika äußerst erfolgreiche Medikamente zur Bekämpfung bakterieller Infektionen zur Verfügung. Aufgrund von Antibiotikaresistenzen werden die wichtigsten Medikamente gegen Infektionskrankheiten zunehmend unwirksam. Darüber hinaus scheint es, dass die Entstehung und der Verlauf von Infektionskrankheiten, aber auch der Schutz davor, viel stärker als bisher angenommen von den Wechselwirkungen der Bakterien untereinander und mit menschlichen Zellen beeinflusst werden. Ziel ist es, die diffusiblen Signale an den Schnittstellen der Mikroben-Wirt-Interaktion unter physiologischen und pathologischen Bedingungen zu entschlüsseln und daraus einen medizinischen Nutzen abzuleiten. Hierfür wurden multiresistente gramnegative Erreger als eine der zentralen medizinischen Herausforderungen aus Sicht der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der nationalen Gesundheitssysteme und der Industrie ausgewählt. Die Initiative analysiert integrativ und mit Ansätzen aus der Medizin, der Bakterien- und Wirtsbiologie sowie unter Einsatz von Bioinformatik und künstlicher Intelligenz die diffusen Signale in diesem klinisch sehr wichtigen Infektionsgeschehen. Die Ergebnisse sollen in ein Gesamtbild integriert werden, mit dem medizinisch sinnvolle Strategien entwickelt und präklinisch getestet werden können. Dies ist derzeit auch über Deutschland hinaus einzigartig. "Diffusible Signals" verbindet erfolgreich die sich ergänzenden Forschungsbereiche Mikrobiologie und Infektionsbiologie mit der Bioinformatik, Biochemie und Biophysik.

LOEWE-Schwerpunkt

Partner

  • Philipps-Universität Marburg (Federführung)
  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie, Marburg

Fachrichtungen

  • Infektionsbiologie
  • klinische Infektiologie
  • Mikrobiologie
  • Biochemie
  • Biophysik

Förderzeitraum

seit 2021

Sprecher

  • Prof. Dr. Bernd Schmeck, Philipps-Universität Marburg
  • Prof. Dr. Lennart Randau (Stellvertreter), Philipps-Universität Marburg

Standorte

  • Gießen
  • Marburg

Weiterführende Informationen