Übersicht

Nachrichten

„Vollgesogen von Theologie“ – LOEWE-RelPos organisiert literarischen Soirée zu Walter Benjamin

Walter Benjamin (1892 bis 1940), schillernder Intellektueller zwischen Tradition und Moderne
© Suhrkamp Verlag
Walter Benjamin (1892 bis 1940), schillernder Intellektueller zwischen Tradition und Moderne

Der jüdische Philosoph, Schriftsteller und Kulturkritiker Walter Benjamin gilt heute als faszinierender Denker der Zwischenkriegszeit. Er reiste viel und setzte sich mit jüdischem Messianismus sowie Marxismus auseinander bis er ab 1933 stets auf der Flucht vor Nazitruppen war. Nach einem längeren Aufenthalt in Frankreich und einem erneuten Fluchtversuch nach Spanien fand Walter Benjamin im katalonischen Portbou einen tragischen Tod.

Der LOEWE-Schwerpunkt „Religiöse Positionierung“ (RelPos) lädt in Kooperation mit der Katholischen Akademie Frankfurt am Main anlässlich des 80-jährigen Todestags von Walter Benjamin zu einem literarischen Soirée am 8. Oktober 2020 um 19:30 Uhr ins Haus am Dom in Frankfurt am Main ein. Die beiden Professoren Dr. Daniel Weidner vom Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin und Dr. Christian Wiese, Sprecher des LOEWE-Schwerpunkts RelPos und Inhaber der Martin-Buber-Professur in Frankfurt am Main, schaffen, begleitet von Gespräch und Musik, einen atmosphärischen Zugang zu Walter Benjamins Werken.

Bei Interesse wird um telefonische Anmeldung (069 80087180) oder per Mail bei der Katholischen Akademie Frankfurt gebeten. Die Teilnahme ist kostenfrei.   

Walter Benjamin heute: „Vollgesogen von Theologie“ Literarischer Soirée

08. Oktober 2020

19:30 – 22.00 Uhr

Haus am Dom

Domplatz 3

60311 Frankfurt am Main