Übersicht

Nachrichten

Unsterbliche Ideen für ein ewiges Leben – Prof. Dr. Johannes Kabisch und Prof. Dr. Alfred Nordmann, Wissenschaftler des LOEWE-Schwerpunkts CompuGene, organisieren am 28. Oktober von 10 bis 1

Gibt es ewige Ideen oder Ideen für die Ewigkeit? Diese Frage kann niemand abschließend beantworten, aber jede Idee hat grundsätzlich das Potenzial dafür und die Sehnsucht nach dem ewigen Leben begleitet die Menscheit seit jeher. Und auch in der Wissenschaft geht der Begriff der Unsterblichkeit weit über Visionen von Nano- und Biotechnologie, künstlicher Intelligenz und Gentechnik, Kryonik und Robotik hinaus. Wie und vor allem wann lässt sich Unsterblichkeit erlangen? Beim „Marktplatz der unsterblichen Ideen für ewiges Leben“ sollen die verschiedenen Fragen und Konzepte zu Unsterblichkeit und ewigem Leben diskutiert werden.

Die Wissenschaftler Professor Dr. Alfred Nordmann und Professor Dr. Johannes Kabisch des LOEWE-Schwerpunkts CompuGene organisieren die hybride Tagung. Gemeinsam laden sie am 28. Oktober von 10 bis 16 Uhr im Schader-Forum in Darmstadt zum „Marktplatz der unsterblichen Ideen für ewiges Leben“ ein. Auf dem Programm stehen parallel laufende Sessions mit Präsentationen von Kunstwerken, Filmen und Musik sowie zahlreiche Vorträge und Diskussionsrunden. Die teilnehmenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern kommen aus unterschiedlichen Fachdisziplinen, um die Themen Unsterblichkeit und ewiges Leben aus verschiedenen Blickrichtungen zu beleuchten.

Die Schader-Stiftung und die Technische Universität Darmstadt laden zu einer Veranstaltung mit dem Ziel der Wissenschaftskommunikation und einem spielerischen Wettbewerb ein. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts „Eternal Cell“ der Förderlinie „Leben!“ statt, das von der VolkswagenStiftung unterstützt wird. Hintergrund und Anlass für diese Auseinandersetzung bietet ein biowissenschaftliches Forschungsvorhaben der TU Darmstadt gemeinsam mit der Max-Planck-Forschungsstelle für die Wissenschaft der Pathogene, in dem Zellen ohne Replikation hergestellt werden. Untersucht wird unter anderem, ob solche Zellen potenziell ewig leben könnten.

Am Ende der Tagesordnung steht der Launch der App „Eternal Cell“.

Die Teilnahme kann vor Ort oder via Livestream erfolgen. In beiden Fällen wird um Anmeldung bis zum 23. Oktober 2020 wird gebeten.

Marktplatz der Ideen

28. Oktober 2020, 10-16 Uhr

Schader-Forum

Goethestraße 2

64285 Darmstadt

und online