Übersicht

Nachrichten

Theoretische und experimentelle Quantitative Zellbiologie – LOEWE-Schwerpunkte DynaMem und CMMS laden vom 22.02. bis 4.03.2021 zur Giersch-Summerschool und internationalen Konferenz ein

Giersch-Summerschool und internationale Konferenz  vom 22. Februar bis 4.März 2021
© FIAS
Giersch-Summerschool und internationale Konferenz vom 22. Februar bis 4.März 2021

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie soll der Austausch zwischen experimenteller und theoretischer Forschung gefördert werden. Mit der Giersch-Summerschool & International Conference 2021 vom 22. Februar bis 3. März 2021 möchte das Frankfurt Institute for Advanced Science (FIAS) und die wissenschaftlichen Netzwerke 'Xidian-FIAS Joint Research Center' (XF-JRC) sowie die LOEWE-Schwerpunkte DynaMem und CMMS, die Rhein-Main Universitäten und das Graduiertenprogramm GRADE - iQbio eine geeignete Plattform schaffen.

Die achttägige Veranstaltung kombiniert eine Konferenz mit Lerneinheiten, bestehend aus Expertenvorträgen von führenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, Vorträgen der nächsten Generation und Labordemonstrationen. Dabei steht jeden Tag ein bestimmtes Thema im Fokus:

  • Quantitative Bildgebung in den Biowissenschaften
  • Quantitative Zellbiologie
  • BIG DATA in den Biowissenschaften
  • Strukturanalyse und Modellierung in den Biowissenschaften
  • Theorie zur zellulären Dynamik
  • KI in der Biologie
  • Theoretische und digitale Medizin
  • Experimentelle und theoretische Neurowissenschaften

Die Spitzenforschung dieser Themenbereiche wird von mehr als 50 internationalen Referentinnen und Referenten präsentiert.

Die Anmeldefrist ist am 31. Januar 2021 abgelaufen.