Übersicht

Nachrichten

LOEWE-MOSLA entwickelt Fehlersimulator-Software

Die beiden Teammitglieder Marius Welzel und Michael Schwarz (siehe Foto oben/Foto:© 2020 MOSLA) des LOEWE-Schwerpunkts MOSLA haben eine Software namens MESA (MOSLA-Fehlersimulator) entwickelt und veröffentlicht. Die Webanwendung bewertet DNA-Fragmente und simuliert Fehler während verschiedener biologischer Prozesse, wie Synthese-, PCR-, Speicher- und Sequenzierungsprozessen und ist damit für die Arbeit von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen von MOSLA wertvoll, denn insbesondere Forscher aus den Bereichen Gentechnik, Synthetische Biologie, Gentherapie und Bioinformatik interessieren sich für die Software, die für jeden frei zugänglich ist.